Thüringer SPD auf Kurs Europa/ Taubert: „Europa – unsere einzige Chance für eine erfolgreiche Zukunft“

Veröffentlicht am 26.01.2014 in Internationales

„Mit Jakob von Weizsäcker stellt Thüringen auf den bundesweiten Liste der SPD einen der profiliertesten Europakenner, den wir in Deutschland vorzuweisen haben. Thüringen hat einen festen Platz in Europa – das werden wir bei der Wahl zum europäischen Parlament deutlich machen“, unterstreicht SPD-Landeschef Christoph Matschie. „Wir wollen ein Europa der Bürger. Deshalb gilt es, die Macht der Finanzmärkte einzudämmen. Nicht noch einmal darf der Steuerzahler die Zeche bezahlen. Deshalb sind wir für die rasche Einführung einer Finanz-Transaktionssteuer“, so Matschie.

Die Thüringer Spitzenkandidatin Heike Taubert betonte am Rande des SPD-Bundesparteitages in Berlin, dass Europa eine große Chance für Ostdeutschland und die künftigen Generationen ist: „Europa zu verstehen und die Mängel und Fehler zu bekämpfen, ist anstrengend. Aber es lohnt sich und ist jede Mühe wert.“ Europaskeptikern und der populistischen Ausgrenzungspolitik der CDU in den letzten Woche erteilte Taubert ein klare Absage: „Alle, die glauben, aus Ausgrenzung und dem Schüren von Ängsten politisches Kapital schlagen zu können, haben die Erfolgsgeschichte Europas in den letzten 65 Jahren nicht verstanden. Sie gefährden den Wirtschaftsstandort Thüringen und damit die Zukunft der kommenden Generationen. Wir als SPD setzen auf ein Europa des Friedens und der Menschenrechte. Wir setzen auf ein Europa, das für gesundes und sauberes Wachstum, gute Arbeit und starke soziale Rechte steht. Ein Europa das sich mit Empörung gegen die Dominanz der Finanzmärkte wendet und das bei den schrecklichen Bildern von verzweifelten Flüchtlingen an Europas Grenzen nicht die Augen verschließt. Wir sehen in der europäischen Zusammenarbeit die einzige realistische Chance für eine erfolgreiche Zukunft für die Menschen und unser Land.“

Die Wahlen zum SPD-Parteivorstand kommentiert SPD-Landeschef Christoph Matschie positiv: „Mit Yasmin Fahimi setzt die SPD an zentraler Stelle auf eine engagierte Frau mit starker gewerkschaftlicher Bindung. Die SPD beweist damit, dass sie die Partei der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist."

 

Homepage SPD Thüringen

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Mit dem Beschluss ihrer Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September 2021 steht das Team der Thüringer SPD für den Bundestagswahlkampf fest. Auf der Delegiertenkonferenz am 5. Juni 2021 in Erfurt wurden insgesamt 9 Kandidatinnen und Kandidaten auf die Landesliste gewählt. In seiner Rede zur Einbringung der Liste kündigte Georg Maier einen engagierten Wahlkampf an:

Angeführt wird diese wird von Carsten Schneider aus Erfurt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Elisabeth Kaiser aus Gera und Frank Ullrich aus Suhl.

Der Landesvorsitzende der Thüringer SPD, Georg Maier, bedauert den heute angekündigten Rückzug von Stephan Kramer von seiner Bundestagskandidatur. "Ich nehme die Entscheidung mit großem Respekt auf und bedauere sie dennoch. Stephan Kramer hat sich entschieden, seinen beruflichen Aufgaben den Vorrang zu geben und keinerlei Zweifel an seiner neutralen Amtsführung zuzulassen." Gerade in den letzten Tagen

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?