Taubert unterstützt UNICEF-Aktion für starke Mädchen

Veröffentlicht am 02.05.2011 in Internationales

Die stellvertretende SPD-Landesvorsitzende und Thüringer Sozialministerin Heike Taubert unterstützt die UNICEF-Aktion „Schulen für Afrika: Starke Mädchen – starke Frauen: Deine Stimme für Bildung!“.

Die UNICEF-Aktion will insbesondere Mädchen in Afrika stärken, denn sie werden weltweit immer noch benachteiligt. Über die Hälfte der Kinder, die nicht zur Schule gehen, sind weiblich. Dabei ist Bildung besonders wichtig: Sie macht selbstbewusster und schützt vor Ausbeutung und Missbrauch.

Mit der Bildungskampagne „Schulen für Afrika“ will UNICEF dazu beitragen, dass bis 2015 alle Mädchen und Jungen die Grundschule besuchen und auch abschließen können. Neben der Spendenakquise möchte UNICEF bis zum Weltbildungstag am 8. September 100.000 Unterschriften sammeln.

„Ich bitte alle herzlich, die Initiative zu unterstützen. Afrika braucht starke und vor allem gebildete Frauen, die ihrem jeweiligen Land helfen können, endlich Frieden zu stiften“, so Heike Taubert.

Mehr Informationen: www.schulenfuerafrika.de

 

Homepage SPD Thüringen

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Mit unseren 5-Punkte-Plan wollen wir einen Weg aufzeigen, wie es gelingen kann, einen politischen Stillstand zu vermeiden.

Mit dem Beschluss ihrer Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September 2021 steht das Team der Thüringer SPD für den Bundestagswahlkampf fest. Auf der Delegiertenkonferenz am 5. Juni 2021 in Erfurt wurden insgesamt 9 Kandidatinnen und Kandidaten auf die Landesliste gewählt. In seiner Rede zur Einbringung der Liste kündigte Georg Maier einen engagierten Wahlkampf an:

Angeführt wird diese wird von Carsten Schneider aus Erfurt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Elisabeth Kaiser aus Gera und Frank Ullrich aus Suhl.

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?