SPD-Bildungspolitiker Dr. Thomas Hartung zum Weltkindertag am 20. September

Veröffentlicht am 19.09.2022 in Allgemein

Vor einem Jahr hatte die SPD-Landtagsfraktion pünktlich zum Weltkindertag – der in Thüringen seit 2019 gesetzlicher Feiertag ist – ein Positionspapier zur Weiterentwicklung der frühkindlichen Bildung vorgelegt. Die zentralen Punkte waren die Verbesserung der Betreuungsqualität in den Kindertageseinrichtungen sowie die Verstetigung der Praxisintegrierten Erzierher:innen-Ausbildung (PIA).

„Auch wenn die Verhandlungen aufgrund fehlender Mehrheiten schwierig sind, wir haben und wir werden uns auch wieder in den Haushaltsverhandlungen für diese beiden Punkte stark machen. PIA ist bereits vom Modellprojekt zu einer regulären, landesseitig ausfinanzierten Ausbildungsform umgestellt worden. Die Weiterfinanzierung haben wir als bildungspolitischen Schwerpunkt auch in den Haushaltsentwurf für 2023 eingepflegt“, so der SPD-Bildungspolitiker Dr. Thomas Hartung.

In einem weiteren Schritt wollen die Sozialdemokrat:innen nun den Betreuungsschlüssel auf 1:13 absenken, um die Qualitätssteigerung in den Kitas voranzutreiben und letztlich so auch die vielen Erzieherinnen und Erzieher zu entlasten, die tagtäglich eine tolle Arbeit leisten.

„Wir haben es zum letzten Weltkindertag versprochen, trotz der schwierigen politischen Verhältnisse schon einiges erreicht und versprechen auch in diesem Jahr: Wir arbeiten weiter hart an einer Qualitätssteigerung in den Kindertageseinrichtungen und an einer Verbesserung der Thüringer Kindertagespflege“, so Dr. Hartung.

Quelle: https://spd-thl.de/pressemitteilungen/spd-bildungspolitiker-dr-thomas-hartung-zum-weltkindertag-am-20-september/

 

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Der SPD-Landesvorsitzende drängt mit Blick auf die Verhandlungen zur Erweiterung des Corona-Sondervermögens auf die Bewältigung der Energiepreiskrise auf eine rasche Einigung und die schnellstmögliche Vereinbarung weiterer Schritte.

Der Landesvorsitzende der Thüringer SPD begrüßt die Erhöhung des Mindestlohns ab 1. Oktober 2022

Der Landesvorsitzender der Thüringer SPD besuchte die AG60+ in Erfurt

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?