Lehmann: Kinder und Jugendlichen mehr Mitbestimmung ermöglichen!

Veröffentlicht am 01.06.2016 in Allgemein

Anlässlich des internationalen Kindertags am 1. Juni stehen jedes Jahr Kinderrechte und die Lebenssituationen in denen Kinder und Jugendliche leben im Mittelpunkt.

Armut ist für Kinder und Jugendliche in Thüringen Alltag. Im Jahr 2015 waren 16,5 Prozent der unter 15-Jährigen von Sozialleistungen abhängig. In der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt lebten 2014 sogar fast ein Viertel der Kinder und Jugendlichen in sogenannten Bedarfsgemeinschaften nach SGB II. Um allen Kindern und Jugendlichen unabhängig vom Einkommen der Eltern gleichermaßen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, bedürfe es vielfältiger Strategien und Maßnahmen, betont Diana Lehmann, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag.

Besonders wichtig für Kinder und Jugendliche sei, dass ihre Meinung und Stimme gehört werde. „Junge Thüringerinnen und Thüringer brauchen Mitbestimmungsrechte und Mitwirkungschancen, die es ihnen ermöglichen, ihren spezifischen Interessen und Bedürfnissen Ausdruck zu verleihen“, so Lehmann. Um jungen Menschen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, bedürfe es der eigenen Erfahrung, selbst etwas bewegen und verändern zu können. Dazu gehöre die Teilhabe an Wahlen, aber auch eine anderweitige Einbindung der Kinder und Jugendlichen in politische Entscheidungsprozesse. 

„Die Ausweitung der aktiven Partizipationsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche, wie die Absenkung des Wahlalters bei Kommunalwahlen auf 16 Jahre, geben jungen Menschen die Möglichkeit, über die Zukunft ihrer Gemeinden mitzubestimmen“, stellt die Jugendpolitikerin Lehmann fest. Darüber hinaus gelte es, Mitbestimmungsmöglichkeiten in allen Lebensbereichen von Kindern und Jugendlichen zu stärken. „Wir brauchen mehr Verständnis für die Lebensrealität von Kindern und Jugendlichen. Dazu müssen wir sie stärker und dauerhaft in Entscheidungsprozesse einbeziehen, sei es in der Schule, im Jugendklub oder bei Entscheidungen, z.B. zur Stadtentwicklung in der Kommune“, so Lehmann abschließend.

Quelle: SPD-Landtagsfraktion

 

Homepage SPD Thüringen

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Beim dritten Familiengipfel der SPD Thüringen ging es heute in Erfurt erneut um die Situation der Familien in Thüringen, aber auch um das Ankommen geflüchteter Familien aus der Ukraine hier in unserem Land sowie die Perspektiven von jungen Menschen in der Pandemie.

Mit Blick auf den gestern vom Paritätischen Wohlfahrtsverband veröffentlichten Armutsbericht zeigt sich der Landesvorsitzende der Thüringer SPD alarmiert.

In mehreren Kreisverbänden gab es in den letzten Wochen Wahlen. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewählten!   KV Nordhausen - 14.06.2022 Vorsitzende: Anika Gruner Stellv.: Matthias Ehrhold, Alexandra Rieger, Reiner Schumann Schatzmeisterin: Jessica Wilhelm Beisitzer:innen: Matthias Jendricke, Joachim Leßner, Juliane Schinkel, Michael Seifert KV Kyffhäuser - 11.06.2022 Vorsitzender: Steffen Lupprian Stellv.: Steffen Sauerbier, Angelina Schönstedt, Alexanda

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?