Kulturförderung erhöht – Millionen für Thüringen!

Veröffentlicht am 25.11.2015 in Bildung & Kultur

Bundestag stärkt Kultur- und Medienetat des Bundes erheblich. Insgesamt über 30 Millionen zusätzlich nach Thüringen.

Zum Beschluss über den Haushalt der Beauftragten des Bundes für Kultur und Medien erklärt der Thüringer Abgeordnete Carsten Schneider aus Erfurt und Weimar:

„Mit der Stärkung des Kulturetats kommen wir der nationalen Verantwortung für die Erhaltung unseres kulturellen Erbes nach – und sichern es für die Zukunft. Vor allem mit Blick auf die institutionelle Förderung Thüringer Strukturen durch den Bund gilt es in den nächsten Jahren noch Potenzial zu heben.“

„Es war mir besonders wichtig, dass wir in den Bereinigungssitzungen über Verpflichtungsermächtigungen noch erhebliche Mittel nach Thüringen holen konnten – unter anderem für Gotha“. Das „Barocke Universum Schloss Friedenstein“ darf sich über 30 Millionen aus den nationalen Fördertöpfen freuen. „Dies gibt Gotha die Möglichkeit, notwendige Investitionen zu tätigen und in der nationalen Kulturlandschaft und im Tourismus einen erheblichen Schritt nach vorne zu machen“, so Schneider. „Mit dem Beschluss der Förderung kann in Gotha jetzt langfristig geplant werden.“ 

„Die mitteldeutsche Kulturlandschaft hat eine nationale Bedeutung“, führt Schneider weiter aus: „Nicht nur Schloss Friedenstein Gotha sondern auch die Klassikstiftung Weimar und Schloss Kochberg gehören zum deutschen Kulturerbe. Deshalb ist es folgerichtig, dass der Bund hier einen finanziellen Beitrag leistet.“ 

 

Homepage SPD Thüringen

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Ein Gespräch mit dem Vorsitzenden der jüdischen Landesgemeinde Thüringen, der seit Anfang der 90er Jahre auch Genosse in der SPD Thüringen ist.

Mit unseren 5-Punkte-Plan wollen wir einen Weg aufzeigen, wie es gelingen kann, einen politischen Stillstand zu vermeiden.

Mit dem Beschluss ihrer Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September 2021 steht das Team der Thüringer SPD für den Bundestagswahlkampf fest. Auf der Delegiertenkonferenz am 5. Juni 2021 in Erfurt wurden insgesamt 9 Kandidatinnen und Kandidaten auf die Landesliste gewählt. In seiner Rede zur Einbringung der Liste kündigte Georg Maier einen engagierten Wahlkampf an:

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?