Gemeinsam für den Landkreis

Veröffentlicht am 15.05.2014 in Kreistag

Dagmar Becker, Anika Gruner und Barbara Rinke sind die drei Frauen, die seit einigen Tagen im Landkreis Nordhausen gemeinsam auf einem Plakat zu finden sind.

„Wir wollen zusammen den Menschen ein Angebot machen, bei dem wir denken, das ein generationsübergreifendes Zusammenarbeiten Sinn macht“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisverbandes der SPD.

Auf der Kreistagsliste der SPD kandidieren 16 Frauen darunter so gestandene SPD Frauen wie Doris Apel, Helga Uhl oder Gisela Gärtner aus Ilfeld. „Wir sind aber sehr froh, dass es auch neue Gesichter wie Andrea Schnell und Bettina Mandaus auf unseren Wahlvorschlag gibt.“, sagten Becker und Rinke. Beide sind im Südharzklinikum als Betriebsräte tätig.

Dagmar Becker, SPD Kreisvorsitzende, kandidiert erneut für den Kreistag, um den vor allem ländlich geprägten Landkreis zu vertreten. Sie hat sich gemeinschaftlich mit Barbara Rinke für einen Juso- Platz unter den ersten 3 Plätzen der SPD Kreistagsliste eingesetzt.

Auf der Kreistagsliste der SPD kandidieren 16 Frauen, darunter so gestandene SPD Frauen wie Doris Apel, Helga Uhl oder Gisela Gärtner aus Ilfeld. „Wir sind aber sehr froh, dass es auch neue Gesichter wie Andrea Schnell und Bettina Mandaus auf unseren Wahlvorschlag gibt“, sagten Becker und Rinke. Beide sind im Südharzklinikum als Betriebsräte tätig.

Dagmar Becker, SPD Kreisvorsitzende, kandidiert erneut für den Kreistag, um den vor allem ländlich geprägten Landkreis zu vertreten. Sie hat sich gemeinschaftlich mit Barbara Rinke für einen Juso- Platz unter den ersten 3 Plätzen der SPD Kreistagsliste eingesetzt.

 

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Ein wichtiger Baustein im Kampf gegen drohende Altersarmut.
Gesellschaftspolitischer Durchbruch ist großer Erfolg der SPD.

Der Geschäftsführende Landesvorstand der Thüringer SPD schlägt Georg Maier für den Landesvorsitz und die Spitzenkandidatur im Frühjahr 2021 vor.

In einem Brief an die Thüringer SPD-Mitglieder informiert Wolfgang Tiefensee über die Nominierung Georg Maiers zum Landesvorsitzenden

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?