Die Erneuerung der SPD vorantreiben

Veröffentlicht am 02.05.2018 in Ankündigungen

Über dieses große und bedeutende Thema diskutierten am Donnerstag die Jusos Nordhausen auf ihrer monatlichen Mitgliederversammlung.

“Es ist wichtig, nicht immer nur über den Erneuerungsprozess der SPD zu reden, sondern den Worten auch Taten folgen zu lassen”, meint die Kreisvorsitzende der Nordhäuser Jusos, Sophie Meinecke.

Der stellvertretende Juso-Landesvorsitzende, Maximilian Schröter, ergänzt: „Die Partei-Erneuerung muss strukturell und inhaltlich erfolgen und zwar auf allen Ebenen, im Bund, den Ländern und vor Ort. Wir müssen wieder authentisch Politik vertreten und zu den Wurzeln der Sozialdemokratie zurückkehren.“

Um auf diese Problematik einmal mehr aufmerksam zu machen, planen die Jusos u.a. eine kleine Social-Media Kampagne unter dem Motto „Was bedeutet SPD erneuern für dich?“.

Auch die Wahl der neuen Parteivorsitzenden wurde besprochen. Dabei zeigte sich eine kritische Solidarität mit Andreas Nahles. Ihr muss die Chance gegeben werden, die angesprochene Erneuerung der Partei umzusetzen, so Jan-Niklas Reiche abschließend.

 

Des Weiteren wurden auch die drei Delegierten für die Landeskonferenz der Jusos Thüringen gewählt. Hier werden die Nordhäuser Jusos durch Sophie Meinecke, Maximilian Schröter und Jan-Niklas Reiche vertreten.

 

Homepage Jusos Kreisverband Nordhausen

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Unsere Städte und Gemeinden sind mehr als nur Wohnraum. Wer etwas erleben oder einkaufen will, geht in die Innenstadt. Damit sie attraktiv ist, muss sie immer mit der Zeit gehen und die Bedürfnisse der Menschen erfüllen, damit diese motiviert sind, sie zu besuchen.

Was bedeutet die Regierungsbildung für Ostdeutschland und mit welchen Verbesserungen können die Menschen hier rechnen? Grund für einen Blick in den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP.

In jedem Jahr verleihen die SPD-Parlamentarierinnen den Frauenpreis.

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?