Der Schutz des Winkelberges ist ein weiterer Schritt zum Biosphärenreservat Südharz

Veröffentlicht am 08.06.2016 in Umwelt & Energie

Mit Blick auf das Vorhaben des Thüringer Umweltministeriums, den Winkelberg in der Rüdigsdorfer Schweiz unter Naturschutz stellen zu wollen, erklärt Dagmar Becker, umweltpolitische Sprecherin und Nordhäuser Abgeordnete:

„Wir freuen uns sehr, dass das Umweltministerium nun eine politische Entscheidung der neunziger Jahre rückgängig macht und einen Teil dieser sensiblen Naturlandschaft unter Naturschutz stellen möchte. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt zu einem Biosphärenreservat Südharz.“

In den Jahren 1996/1997 sei bereits über die Schutzwürdigkeit des Winkelberges diskutiert worden. Wirtschaftliche Interessen seien den damals politisch Verantwortlichen jedoch wichtiger gewesen. Seit Jahren habe die Region für den Schutz des Winkelberges gekämpft, um ihn vor den Folgen des ungebremsten Gipskarstabbaus zu schützen. Mit Antritt der rot-rot-grünen Landesregierung habe der Landkreis Nordhausen, über dessen Gebiet sich die Rüdigsdorfer Schweiz erstreckt, neue Hoffnung geschöpft. Bereits im Dezember 2014 hat der Kreis Nordhausen in seinem ersten Brief an das Umweltministerium auf die Notwendigkeit hingewiesen, den Winkelberg unter Naturschutzstellen zu müssen, um diese wichtige Naturlandschaft für folgende Generationen zu erhalten. „Ich bin froh, dass das Umweltministerium diesem Rat folgt“, führt Becker aus.

Elisabeth Lier

Pressesprecherin

Tel.: 0361 377 2364

 

Homepage Dagmar Becker

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Ein wichtiger Baustein im Kampf gegen drohende Altersarmut.
Gesellschaftspolitischer Durchbruch ist großer Erfolg der SPD.

Der Geschäftsführende Landesvorstand der Thüringer SPD schlägt Georg Maier für den Landesvorsitz und die Spitzenkandidatur im Frühjahr 2021 vor.

In einem Brief an die Thüringer SPD-Mitglieder informiert Wolfgang Tiefensee über die Nominierung Georg Maiers zum Landesvorsitzenden

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?