Bunt, offen, tolerant – Braune vernaschen

Veröffentlicht am 07.05.2014 in Antifa

Am Samstag wollen die Jusos des Kreisverbandes Nordhausen in einer gemeinsamen Aktion darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, wählen zu gehen.

Noch wichtiger ist den Jusos, dass die Stimmen am Ende die demokratischen Parteien bekommen. „Wir sind am Vormittag unterwegs zwischen Theater und Rathausplatz und verteilen selbstgebackene Brownies und Muffins, um darauf aufmerksam zu machen, dass wir eine bunte, offene und tolerante Gesellschaft sind und sein wollen.

Unter diesem Motto sollen „Braune“ vernascht werden“, sagten die Jusos des Kreisverbandes.

Als Selbstverständlichkeit sehen es die Jusos an, dass rechtes Gedankengut keinen Platz in den Reihen der Menschen haben darf. Bettina Ahlers und Anika Gruner, die beiden Juso Spitzenkandidatinnen zur Stadt –und Kreistagswahl, sagten weiter:

„Wir setzen uns vor allem für eine bunte Rolandstadt und für einen offenen Landkreis Nordhausen ein. Im Wahlprogramm haben wir deshalb auch verankert, dass wir in Zukunft eine Anlaufstelle haben wollen, bei der sich Menschen informieren können, wie man rechtsradikale Personen erkennt und wie man diesen gegenüber tritt.“

 

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Mit unseren 5-Punkte-Plan wollen wir einen Weg aufzeigen, wie es gelingen kann, einen politischen Stillstand zu vermeiden.

Mit dem Beschluss ihrer Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September 2021 steht das Team der Thüringer SPD für den Bundestagswahlkampf fest. Auf der Delegiertenkonferenz am 5. Juni 2021 in Erfurt wurden insgesamt 9 Kandidatinnen und Kandidaten auf die Landesliste gewählt. In seiner Rede zur Einbringung der Liste kündigte Georg Maier einen engagierten Wahlkampf an:

Angeführt wird diese wird von Carsten Schneider aus Erfurt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Elisabeth Kaiser aus Gera und Frank Ullrich aus Suhl.

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?