Bausewein: Entlastung von Familien überfällig

Veröffentlicht am 01.12.2016 in Soziales

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein bekräftigt angesichts der aktuellen Diskussionen um die Einführung eines beitragsfreien Kita-Jahres, dass die Entlastung von Familien höchste Priorität genießen muss


„Eine Entlastung der Familien der ‚arbeitenden Mitte’ ist längst überfällig. Genau aus diesem Grund haben sich die Koalitionspartner von SPD, LINKE und Grünen im Koalitionsvertrag auf die Einführung eines beitragsfreien Kita-Jahres in Thüringen verständigt. Diese Familien sind die Leistungsträger unserer Gesellschaft. Sie müssen sich vielfach neben der Kindererziehung auch um die Pflege von Angehörigen kümmern. Ihre Entlastung ist daher eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Uns ist es wichtig, einen möglichst großen Personenkreis mit der angestrebten Entlastung zu erreichen. Aus diesem Grund präferiert die SPD das letzte Kita-Jahr vor dem Schuleintritt. Die Einführung des kostenlosen Kita-Jahres wird mit einer durchschnittlichen jährlichen Entlastung von über 1.400 Euro pro Familie und Kita-Platz eine der größten familienpolitischen Maßnahmen im Freistaat seit der deutschen Einheit sein”, unterstreicht Bausewein.
 
Natürlich muss parallel auch in die Sanierung und Sachausstattung der Kitas investiert werden. Daher fordert die SPD Thüringen ein kommunales Investitionspaket in Höhe von 100 Millionen Euro, das unter anderem auch Investitionen in Kitas ermöglichen soll. Gleichzeitig dürfen wir als dritte Säule die weitere Verbesserung der Betreuungsqualität in den Kitas nicht aus dem Blick verlieren. Hierzu hat sich der letzte Landesparteitag der SPD klar positioniert, macht der SPD-Landesvorsitzende noch einmal deutlich.
 

 

Homepage SPD Thüringen

Wir sind für Sie da!

Montag 12:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag   10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag                 09:00 bis 13:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung unter:

Kreisverband 03631 - 4782999
Kreistagsfraktion   03631 - 4782955
E-Mail spd-nordhausen@web.de

SPD Thüringen

SPD Thüringen
Beim dritten Familiengipfel der SPD Thüringen ging es heute in Erfurt erneut um die Situation der Familien in Thüringen, aber auch um das Ankommen geflüchteter Familien aus der Ukraine hier in unserem Land sowie die Perspektiven von jungen Menschen in der Pandemie.

Mit Blick auf den gestern vom Paritätischen Wohlfahrtsverband veröffentlichten Armutsbericht zeigt sich der Landesvorsitzende der Thüringer SPD alarmiert.

In mehreren Kreisverbänden gab es in den letzten Wochen Wahlen. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewählten!   KV Nordhausen - 14.06.2022 Vorsitzende: Anika Gruner Stellv.: Matthias Ehrhold, Alexandra Rieger, Reiner Schumann Schatzmeisterin: Jessica Wilhelm Beisitzer:innen: Matthias Jendricke, Joachim Leßner, Juliane Schinkel, Michael Seifert KV Kyffhäuser - 11.06.2022 Vorsitzender: Steffen Lupprian Stellv.: Steffen Sauerbier, Angelina Schönstedt, Alexanda

ZUR HOMEPAGE DER SPD THÜRINGEN

Sie bekommen nicht genug?